Frösche*


 

Ab April 2018 finden keine weiteren Kurse mehr in der Erbismühle Weilrod statt!!!

Alternativ können wir Kurse in Weilmünster anbieten (knapp 15min mit dem Pkw entfernt)

 

Das erwartet die Kinder:

In diesem Kurs werden die kleinen Frösche (4-5 Jahre) auf spielerische Art und Weise erste Übungen und Bewegungen im Wasser kennenlernen, die sie zum Schwimmen führen werden. Im Vordergrund steht der Spaß und eine Entwicklung ohne jeglichen Zwang. Inhaltlich folgen der spielerischen Wassergewöhnung, das Atmen, Tauchen, Springen, Schweben, Gleiten und natürlich die ersten Arm- und Beinbewegungen des Schwimmens.


Um die Motivation der Kinder zu steigern, wird jedes Kind zum Ende des Kurses ein Abzeichen inkl. Urkunde voller Stolz präsentieren können. Je nachdem wie groß die Fortschritte Ihres Kindes sind, wird es eines der Abzeichen Fisch, Bobby, Frosch oder Seepferdchen erhalten.


Pro Einheit wird die Aufenthaltsdauer im Wasser ca. 40 min betragen. An den Anfänger- und Fortgeschrittenenkursen werden max. 8 Kinder pro Kurs teilnehmen, in die Bronzekurse buchen wir nicht mehr als 9 Kinder ein. Die Kurse sind so geplant, dass Sie möglichst nicht mitten in der Ferienzeit stattfinden.


Um das Schwimmen erlernen zu können, ist die Grundvoraussetzung, dass die Kinder die Angst vor dem Wasser verlieren. So wird ein jeder Kurs mit spielerischer Wassergewöhnung beginnen und sich an den Fortschritten der Kinder orientieren. Wir möchten den Kindern Spaß am und im Medium Wasser vermitteln, damit Sie auch in Zukunft gerne zum Schwimmen gehen. So wird es bei uns kein stures Techniktraining geben, sondern einen abwechslungs- und erlebnisreichen Schwimmkurs.


Wir orientieren uns am Konzept des DSV (Deutscher Schwimmverband) und lehren in unseren Anfängerkursen einen "freien" Schwimmstil. Dies bedeutet, dass wir nicht zwangsweise mit dem Brustschwimmen beginnen, sondern den Kindern neben dem Wechselbeinschlag verschiedene Möglichkeiten einer Armbewegung zur Auswahl geben. Dies hat den Hintergrund, dass das Brustschwimmen die mit Abstand am schwierigsten zu erlernende Schwimmtechnik ist und für Kinder in einem Anfängerschwimmkurs koordinativ oft zu anspruchsvoll ist.


Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nur die wenigsten Kinder nach dem ersten Kurs schwimmen können. Vor allem 4-jährige benötigen oft viel Zeit um große Fortschritte in Bezug aufs freie Schwimmen zu erzielen. So kann man sagen, dass ein 4-jähriges Kinder im Durchschnitt ca. 30-35 Kurseinheiten bis zum freien Schwimmen benötigt. Einige Kinder lernen deutlich schneller, andere benötigen noch mehr Zeit. Wir bieten Ihren Kindern die Möglichkeit, in Folgekursen (Frosch II / Seepferdchen II) ihr Können zu erweitern und die Abzeichen Frosch, Seepferdchen und Bronze zu erwerben.


Bitte beachten Sie, dass noch nicht jedes 4-jährige Kind die Voraussetzungen für einen Schwimmkurs mitbringt. So sind einige 4-jährige oft noch gar nicht konzentrationsfähig und können oft Bewegungsaufgaben noch nicht ausreichend umsetzen. Bitte schätzen Sie Ihr Kind diesbezüglich möglichst objektiv ein und geben Sie ihm ggf. noch ein paar Monate zeit, bis Sie es zum Schwimmkurs anmelden. Ein im Schwimmkurs überfordertes Kind kann den Spaß am Medium Wasser verlieren und ggf. den Kurs "bremsen".

Um Ihrem Kind eine altersgerechte, seiner Entwicklung und Wassererfahrung optimal angepasste Ausbildung im Wasser zu ermöglichen, bitten wir Sie, bei der Buchung die notwendigen Vorkenntnisse zu beachten.
So bieten wir Kurse für nicht wassergewöhnte Kinder (ängstlich im Kontakt mit Wasser; Wasserspritzer ins Gesicht werden als unangenehm empfunden, freies Springen vom Beckenrand ist noch nicht möglich, ebenso wenig das freiwillige Untertauchen des Kopfes inkl. Gesicht).
Ist Ihr Kind wassergewöhnt, d.h. die oben genannten Aspekte treffen nicht zu, so buchen Sie den entsprechenden Kurs für wassergewöhnte Kinder.

Unsere Kurse sind so konzeptioniert, dass Sie (fast) ohne Eltern statfinden.  Eltern können gerne die beiden ersten Einheiten vom Beckenrand aus verfolgen, danach findet der Unterricht ohne Eltern statt. Die Idee, die dahinter steckt, ist eine ganz einfache. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Kinder ohne Ihre Eltern deutlich lernfähiger sind. Mit Eltern am Beckenrand lassen sich die Kinder oft ablenken. Es kommen immer wieder Äußerungen wie "Darf ich der Mama mal was erzählen?", "Papa schau mal was ich schon kann!" und der Blick wandert ganz oft nach draußen.
Von dieser Vorgehensweise kann in Ausnahmefällen abgewichen werden und zwar dann, wenn Kinder ohne ihre Eltern zu ängstlich sind oder die Eltern darauf bestehen, beim Kurs zuschauen zu wollen. In diesem Fall ist allerdings absolute Ruhe seitens der Eltern Voraussetzung, damit die Lerngruppe nicht gestört und abgelenkt wird. Lässt sich ein Kind zu stark ablenken, wird der Kursleiter die Eltern bitte, sich außerhalb der Sichtweite des Schwimmbads aufzuhalten.

 

*alle Kinderschwimmkurse werden von unserem Kooperationspartner „Plitsch-Platsch – die Schwimmakademie“ durchgeführt

Schwimmschule Plitsch-Platsch GmbH | Geschäftsführer: Christian Schäfer | Robert-Koch-Weg 5 | 35578 Wetzlar | Telefon: 0 64 41 - 44 912 44 | Telefax 0 64 41 - 44 912 55
info@plitsch-platsch-schwimmschule.de | www.plitsch-platsch-schwimmschule.de | Gläubiger-ID DE33ZZZ00001618208

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok